Aktuelles vom NABU Stadtverband Köln

Neuer Arbeitskreis Stadtnatur

Unsere Städte werden von Jahr zu Jahr wichtiger für den Erhalt der Artenvielfalt von Flora und Fauna. Doch trotz der vielen guten Beispiele für Naturräume in der Stadt, sind die Vorbehalte und Unsicherheiten noch erheblich. Wir wollen mit unserem neuen NABU-Arbeitskreis „Stadtnatur“ Ziele und Ideen entwickeln, wie wir dem entgegensteuern können. ....weiterlesen

Frische Luft für Köln

Aufruf zur Demonstration

Kurzfristig und aus aktuellem Anlass rufen Kölner Umweltverbände, Grün- und Radinitiativen zu der Demonstration „Frische Luft für Köln“ im Anschluss an den Aktionstag „Ring frei“ auf. Die Demonstration startet am Samstag, den 16.09.2017 um 16:00 Uhr am Rudolfplatz und endet um 18:00 Uhr mit einer Kundgebung am Chlodwigplatz. ...weiterlesen

Fledermäuse in Kölner Gebäuden bitte melden!

Zur Zeit können wieder einige Zwergfledermäuse in Köln beim Verlassen ihrer Wochenstuben beobachtet werden. Wenn Sie Fledermäuse in Gebäuden bemerken, bitte den NABU-Fledermausschutz direkt über die NABU-Geschäftsstelle (Tel. 7902889) oder Frau Roer (Tel.0151 17867470) benachrichtigen. Da die Fledermäuse oft erschöpft und entkräftet sind, ist es ratsam, sie nicht direkt wieder in Freiheit zu setzen, bevor sie begutachtet worden sind. Wichtig: Nur mit Handschuhen anfassen!

Neue BFDlerin

Hallo zusammen, mein Name ist Charlotte Struck. Ich habe das vergangene Jahr bereits einen Bfd im Bürgerhaus Stollwerck im Bereich Jugendarbeit- und Betreuung absolviert und freue mich nun meinen Bfd bei dem NABU verlängern zu dürfen. Da ich mich für Umweltschutz interessiere, finde ich es toll einen Platz gefunden zu haben, wo ich aktiv mitwirken kann, die Natur zu bewahren. Diesbezüglich bin ich gespannt was in dem nächsten halben Jahr auf mich zukommen wird.

 

21. Internationale Fledermausnacht

Die Internationale Fledermausnacht (International Bat Night) wird mittlerweile in mehr als 35 Ländern durchgeführt. In ihrem Rahmen fanden am 26. und 27. August bundesweit mehr als 200 Veranstaltungen rund um die Fledermaus statt. Diese Veranstaltungen, die in Deutschland vom Naturschutzbund (NABU) organisiert werden, bieten der Bevölkerung die Möglichkeit ...weiterlesen

Vogelstimmen in der Stadt.

Vom 07. - 10. September verwandelt die Künstlerin Sophia Bauer zusammen mit StrzeleckiBooks das King-Georg Büdchen am Ebertplatz zu einem Vogelhäuschen. Von dort aus werden Vogelstimmen in unterschiedlichsten Formen in die Stadt getragen, ob als musikalische Interpretation, wissenschaftlicher Vortrag oder beim Vogelstimmen-Karaoke. ...weiterlesen

Botanische Exkursion im Deutzer Hafen

So viel Aufmerksamkeit bekommt die alte Hafenanlage für gewöhnlich nicht. An einem strahlenden Morgen Ende Juli drängen sich knapp 30 Personen um eine Pflasterfuge neben dem Hafenbecken des Deutzer Hafens. Über ihnen ragt einer der ehemaligen Verladekräne in den blauen Himmel. ...weiterlesen

„Weich wie ein Kissen“

„Jetzt müsst ihr alle ganz doll die Daumen drücken, damit es nicht regnet!“ So begann die Einführung in den Walderlebnisspaziergang mit den Kindern des Offenen Ganztages der Grundschule am Portzenacker in Köln – Dünnwald. Aufgeteilt in Gruppen zogen dann die Kinder als Forscherteams am Mutzbach entlang ...Weiterlesen

 

NABU-Landesvertreterversammlung in Köln

Am vergangenen Sonntag waren rund 200 Delegierte aus 52 nordrhein-westfälischen NABU-Kreis- und Stadtverbänden zur jährlichen Landesvertreterversammlung geladen. Für den NABU Stadtverband Köln war diese LVV dabei etwas ganz Besonders, fand sie doch dieses Jahr zum ersten Mal in Köln statt. ....weiterlesen

 

Eine große Luftnummer - der Mauersegler

Wussten Sie, dass die Mauersegler bei ihrer Rückkehr aus Afrika im April/Mai nicht im großen Schwarm ankommen sondern einzeln hintereinander fliegend wie Perlen auf einer Schnur? Und dann geht eine großes Geschrei los - es wird Screaming genannt - das die Mauersegler veranstalten, ...weiterlesen

Libellen

Mit dem Sommer beginnt die Zeit der Libellen. Ihre Lebenszeit als Insekten-jagender Flugkünstler beträgt nur wenige Wochen, nach der Paarung und Eiablage der weiblichen Libellen endet ihre Lebenszeit. Der wichtigste Lebensraum für Libellen sind kleine stehende Gewässer mit einer Röhrichtzone ...weiterlesen 

Wasserbüffel in der Wahner Heide!

Da waren selbst die Landfrauen aus Konzen bei Monschau platt. Damit hatten sie nicht gerechnet, als sie bei einer ornithologischen Führung durch die Heide plötzlich diesen Tieren gegenüber standen.
Albrecht Priebe vom Arbeitskreis Ornithologie des NABU-Stadtverbandes Köln konnte die Aufgabe dieser Tiere als Weidetiere in der Wahner Heide schnell klären. ...weiterlesen

Umweltbildung am Tag des guten Lebens in Deutz

Die Straße von den Autos zurückerobern * geht das? Am 18. Juni wurden in Köln-Deutz zumindest einen Tag lang die Straßen für den Autoverkehr gesperrt und von den Bürgerinnen und Bürgern vielfältig zum Spielen, Musizieren, Essen und Diskutieren genutzt.

In allen Straßen und Hinterhöfen zeigten ...weiterlesen

Die Dellbrücker Waldkäuzchen zu Besuch

Der Waldkauz ist Vogel des Jahres 2017. Das hatten auch die Kinder des Naturkindergarten Dellbrücker Waldkäuzchen spitz gekriegt und wollten mehr über ihren Namensgeber-Vogel wissen.

Schnell war ein Termin im Umweltbüro des NABU in Leidenhausen mit Besuch der Greifvogelschutzstation der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald vereinbart. ...Weiterlesen

Zwischenergebnisse der Stunde der Gartenvögel

Der NABU und sein bayerischer Partner LBV freuen sich über eine rege Beteiligung bei der 13. Stunde der Gartenvögel. Bis Montagabend haben bereits 36.000 Vogelfreunde aus 24.000 Gärten und Parks mehr als 850.000 Vögel gemeldet. Noch bis zum 22. Mai können Vogelsichtungen übermittelt werden. (Das online Meldeformular auf Seite Veranstaltungen). Weiterlesen und zum Ergebnis von Köln...

Wildbienennisthilfen beim Klimatag im Kölner Zoo

Der Klimatag im Kölner Zoo wurde von vielen Verbänden und Institutionen mit zahlreichen Ständen unterstützt. Der NABU Stadverband Köln hatte mit dem Umweltamt der Stadt Köln einen Gemeinschaftsstand, der sich mit dem Thema Wildbienen auseinandersetzte. Die Bienen sind, wie alle Insekten, durch die zunehmende Vergiftung unserer Umwelt, ....weiterlesen

Mauersegler-Meldeaktion:

Im Rahmen unseres Projektes möchten wir die Kölner aufrufen, uns die ersten ankommenden Mauersegler zu melden. Schreiben Sie uns einfach über das Kontaktformular eine email oder rufen Sie uns unter 0221 - 790 2889 an.

Darüberhinaus ist es für uns von großem Interesse, wo sich in Köln Brutplätze von Mauersegler befinden, um ...weiterlesen

Neues Projekt: „Mauerseglerschutz in Köln....

Der Mauersegler (Apus apus) ist ein Kulturfolger, der den Menschen im Laufe der Zeit in die Städte und Häuser gefolgt ist. Er ist ein Höhlenbrüter, der kleine Nischen an Gebäuden nutzt und dort sein flaches Nest, bestehend aus Halmen, Blättern, Federn baut. Der wissenschaftliche Name „Apus apus“ leitet sich von dem ......weiterlesen

Wahltour Natur des NABU NRW besucht unsere Streuobstwiese bei Langel

Die "Wahltour Natur" des NABU NRW war eine Wanderung auf Teilen des Jakobsweges in 10 Tagesetappen von Kranenburg bis nach Köln.
Naturschutzpolitische Themen zur Landtagswahl wurden von den Vertretern des Landes-Vorstandes, den NABU-Gruppen vor Ort, sowie Gästen aus Politik, Medien und Gesellschaft diskutiert. ...Weiterlesen

Sozialer Wohnungsbau für Spatzen

Die Naturschutz-AG der OGS hatte festgestellt, dass es in den letzten Jahren weniger Spatzen auf dem Schulhof der Grundschule Irisweg gibt. Warum bloß? Eigentlich war doch der Standort der Schule ideal für Spatzen, am Rande eines Siedlungsgebietes mit vielen Gärten, mit einem guten Futterangebot auf dem Schulhof … Tja, eigentlich. ....Weiterlesen

Wildblumen für St. Agnes – NABU legt Beete mit heimischen Pflanzen an

St. Agnes ist der soziale und architektonische Mittelpunkt des Agnesviertels. Weithin erhebt sich der Turm der zweitgrößten Kölner Kirche über die Nordstadt. Senkt sich der Blick jedoch von den neugotischen Bögen und Portalen ins Irdische zurück, fallen schnell die weitläufigen Beetbereiche auf, die sich an die Kirchenmauern anschließen: Zwar spenden die locker aufgepflanzten ... weiterlesen

Alles für die Schleiereule

Im vorigen Herbst war eine Schleiereule gegen eine große Glasscheibe in der Amares Kita im Stadtwald geflogen und wurde dort bewußtlos aufgefunden. Gegen Abend war sie wieder so hergestellt, dass sie wegfliegen konnte. Nach Besichtigung der Location war uns klar, dass sich dort die Eule  häufiger aufhält, und dass die hohen Fensterscheiben nicht nur für die Eule eine Gefährdung sind. .... Weiterlesen

Erdkröten am Höhenfelder See

Die Erdkröten sind in diesem Jahr am Höhenfelder See in der Zeit vom 20. Februar bis zum 20. März gewandert. In der ersten Woche wanderten überwiegend männliche Kröten, anschließend waren dann noch doppelt so viel Männchen wie Weibchen in den Sammeleimern. Bei Nachttemperaturen unter 5°C wanderten keine Kröten, ....weiterlesen

Kinder lernen Vögel kennen

Am 1. April fanden sich bei erfreulich stabilem Wetter rund 12 Kinder und 18 Erwachsene um 10 Uhr in Finkens Garten ein, um an unserer ersten diesjährigen Kinderführung teilzunehmen. Nach einer sehr anregenden Präsentation von Franz Lindinger zur Einführung in das Thema "Vögel mit Augen und Ohren erkennen" im sog. Packschuppen ging es ....weiterlesen

Praktische Eulenhilfe!

Die Auswertung von unserem Eulenprojekt ergab, dass wir besonders den Steinkäuzen und Schleiereulen im Kölner Gebiet mit Nistkästen helfen müssen. Deshalb haben wir eine „Eulengruppe“ gebildet, von denen jeder ein Gebiet in Köln betreut. Verschiedene Nistkästen hat uns Udo Gerth gebaut; und in dieser Woche wurden dann die ersten ....weiterlesen

Auszeichnung für das Spatzenprojekt der Stadt Köln

Der Deutsche Städte- und Gemeindebund führt jährlich eine bundesweite Klimakonferenz in Bonn durch, zu den prominenten Teilnehmern  gehörten  Ministerin Hendricks und der Leiter des Potsdam Instituts für Klimafolgenforschung, Prof. Schellnhuber.

Bei dieser Konferenz wurden vier Natur-und Umweltschutzprojekte ausgezeichnet, ...weiterlesen

Der Waldkauz ist Vogel des Jahres 2017

© W. Halfenberg
© W. Halfenberg

Jäger der Nacht

Stellvertretend für alle Eulenarten hat der NABU den Waldkauz zum Vogel des Jahres gewählt. Eulen sind unverzichtbare Bestandteile der Artenvielfalt. Wir sollten alles dafür tun, sie zu schützen. Dabei spielt der Erhalt alter Bäume eine wichtige Rolle. Weiterlesen....

Mitmachen beim Eulenprojekt:

Der NABU Stadtverband Köln und die NABU Naturschutzstation Leverkusen/ Köln haben in 2016 ihr neues gemeinsames Projekt gestartet:

„Eulen im Kölner Raum". Jede/r kann an dieser Aktion mitmachen! ....

Alle Kölner sind also aufgerufen, die Eulen der Stadt zu melden. Mehr dazu auf unserer Projektseite, dort werden die heimischen Eulen kurz vorgestellt.

Sammelt Kork für die Kraniche und alte Handys für die Havel, die Natur dankt!

Der Gedanke der Wiederverwertung ist nicht neu, aber noch immer hochaktuell. Sie schont unsere Resourcen und die für die Erzeugung benötigte Energie wird reduziert. Insgesamt also ein Beitrag zum Klimaschutz.
Der NABU-Stadtverband Köln will dies ebenfalls aktiv unterstützen. Deshalb können ab sofort in der Geschäftsstelle (50678 Köln, Alteburger Str. 60) Korken und Mobiltelefone abgegeben werden. Weiterlesen ....

unsere nächsten Veranstaltungen:

Siehe auch auf Veranstaltung

Fledermausführung am Adenauer Weiher, Samstag, 23.09.2017, 19:00 Uhr

          -----

Kölner ZooTag, Sonntag, 24.09.2017, 10:00 - 18:00 Uhr

          -----

Vorankündigung

Blickwechsel der Kölner Philharmonie: Musik und Stadtnatur: Sonntag, 01.10.2017

Projekt: Mauerseglerschutz

 

Umweltbüro auf Gut Leidenhausen.

Öffnungszeiten: Montag u. Donnerstag von 10-12 Uhr

Neue Kindergruppe in Finkens Garten!

BürgerInitiative:

"Grüngürtel für Alle"

Zu unserer Stellungnahme hier...

Ein Beitrag auf WDR 5

Kunstrasen im Grüngürtel?

Mitmach-Aktion Eulen !

Eulen im Kölner Raum.

Mehr Info

Tipps zum Gemüseanbau auf dem Balkon? Hier erfahren Sie mehr!

Wir sind jetzt auch auf Facebook !

NABU Köln Newsletter bestellen/abbestellen

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Abgabestellen für Korken Handys!

Neues vom NABU NRW