Aktuelles vom NABU Stadtverband Köln


Planungstreffen Biotoppflege

Der Start in die neue Biotoppflegesaison steht vor der Tür. Auf dem Treffen stellen wir in gemütlicher Runde unsere bisherigen Einsatzorte vor, erläutern die unterschiedlichen Pflegemaßnahmen in den betreuten Biotopen und planen unsere diesjährigen Einsätze. Alte Hasen und interessierte Neulinge sind gleichermaßen willkommen. Wir freuen uns auf alle, die mit uns dieses Jahr (wieder) draußen aktiv werden wollen. Ort: NABU-Büro, Luxemburger Str. 295, 50939 Köln.  Zeit: Dienstag, 24. April 2018 um 18.00 Uhr

Der Kauz ist eingezogen

Info zum Eulenprojekt:

Unser augenblickliches Sorgenkind im Kölner Raum ist die kleinste Eule - der Steinkauz.

Wegen fehlender Bruthöhlen ist diese Eule hier sehr selten geworden. Im Rahmen unseres Eulenprojektes wollten wir besonders dem Steinkauz helfen. Deshalb hat unsere NABU Eulengruppe zusammen mit der NABU-Naturschutzstation im letzten Jahr mehrere selbstgebaute Brutröhren für Steinkäuze aufgehängt.

Zu unserer großen Freude  wurde der erste Kasten schon von einem Steinkauz-Pärchen angenommen. Wir hoffen jetzt auf "Familienzuwachs", damit der Steinkauz in Zukunft sich wieder im Kölner Raum ansiedeln kann.


Wer hat den schönsten Frosch im Teich?

Fotowettbewerb

Foto- und Malwettbewerb der NABU-Naturschutzstation Leverkusen - Köln, dem NABU Stadtverband Köln und dem Umweltamt der Stadt Köln.

Amphibien und Reptilien müssen in unserer zivilisierten Welt zunehmend um ihr Überleben kämpfen. Zerschneidung der Landschaft, Beseitigung von Kleingewässern und der Einsatz von Pestiziden machen ihnen das Leben schwer.  Weiterlesen


Ornithologische Doppelführung in Finkens Garten durch den AK Ornithologie

Am Morgen des 8. April haben in Finkens Garten (Rodenkirchen) zwei ornithologische Führungen hintereinander stattgefunden. Die erste Führung um 7 Uhr hatten wir für Erwachsene konzipiert, die zweite um 9 Uhr für Kinder mit Begleitung. Der Zuspruch war sehr erfreulich: Die erste Führung hatte gut 25 Teilnehmer, die zweite gut 40. Wir hatten zudem mit dem Wetter großes Glück, da wir den ersten richtig warmen und geradezu prachtvollen Frühlingstag genießen durften. Hier weiterlesen


Ornithologischer Spaziergang am Ostermontag durch den Thurner Wald

Michael Häser vom Arbeitskreis Ornithologie des NABU Stadtverband Köln vermittelte den 18 Teilnehmern umfangreiches Detailwissen zu den 35 Vogelarten, die entweder gesehen oder gehört werden konnten. Sei es über den spät zurückgekehrten Zilpzalp, den Kleiber, Baumläufer, Haubenmeise, Heckenbraunelle, Distelfink oder die Wasservögel, wie Graugänse, Reiherente oder das Blesshuhn. Am meisten freute man sich über die Rufe des Kolkraben und die Sichtung des Mittelspechts, ...weiterlesen


Nachruf Bodo Tschirner

Unser langjähriges Mitglied Bodo Tschirner ist gestorben. Wir verlieren einen engagierten Naturschützer, der jahrzehntelang ehrenamtlich im NABU Köln, im Naturschutzbeirat der Stadt Köln und als Kommunalpolitiker in seinem Bezirk Chorweiler die Interessen von Menschen und Natur vertreten hat. Bodo Tschirner war Umweltschutzpreisträger der Stadt Köln und wurde für seine Passion, aktiv eigene Pflege- und Entwicklungskonzepte im Bereich des "Nüssenberger Busches" umzusetzen , ausgezeichnet. ...weiterlesen


Mitgliederversammlung und neuer Vorstand

Über 50 NABU-Mitglieder kamen am Sonntag, 11. März 2018 um 14.00 Uhr zur Mitgliederversammlung in Finkens Garten. Als Vertreter des NABU-NRW-Landesvorstandes konnten wir unseren Vorsitzenden Josef Tumbrinck und Daniel Brückner begrüßen.

Eingeleitet wurde die Versammlung von einem kurzen Vortrag unseres Mitgliedes Martin Herbst, der seinen Hortus-Garten vorgestellt hat. Wer darüber mehr erfahren möchte, findet das unter http://www.garten-der-gruenspechte.de/. ...weiterlesen


Blaumeisen gegen Miniermotten

Angeregt durch eine Nachbarschafts-Initiative um den Johannes-Giesberts-Park und in Absprache mit der Stadt Köln ist der NABU Köln aktiv geworden und hat 11 Nistkästen angebracht. Die Idee dahinter ist die Hilfe für die Kastanienbäume, die schwer unter der Miniermotte leiden. Blaumeisen sollen ...weiterlesen


Die Kraniche sind auf dem Weg nach Norden

Jahr für Jahr bietet sich Vogelfreunden am Anfang des Frühlings ein einmaliges Naturschauspiel: Riesige Kranichschwärme ziehen in ihrer unverwechselbaren Flugformationen über unsere Köpfe hinweg und kündigen das nahende Frühjahr an. Zur Zeit kann man sie auf ihrer Route über Köln hören und sehen. ....Weiterlesen


Pflegearbeiten in der Kiesgrube Wahn

Die Kiesgrube in Wahn ist ein kleines Naturschutzgebiet mit einer Grubensole, deren abwechselnd feuchten und trockenen Sandböden durch eine regelmäßige Pflege frei von Büschen und aufwachsenden Birken und Pappeln gehalten wird. Die Pflegearbeiten führen das Grünflächenamt und der NABU Köln gemeinsam durch. ... Weiterlesen


Nistkästenpflege auf dem Jüdischen Friedhof in Deutz

Der alte Friedhof ist eine Schatzkiste für Flora und Fauna!

Durch das persönliche Engagement des hier tätigen Gärtners Erich Reichart entwickelte sich - durch sein ökologisches Pflegekonzept - eine große Vielfalt von Pflanzen und Tieren. Die 24 Nistkästen auf dem Jüdischen Friedhof, darunter auch 1 Waldkauz- und 2 Gartenbaumläufer-Kästen,  ....weiterlesen


Ausflug an den Sieglarer See

Exkursion des AK Ornithologie am 17.2.2018

Am Sieglarer See sind im Winter in der Regel viele Gänse zu Gast. Heute waren es sechs Arten, nämlich Grau-, Bläss-, Nonnen-, Kanada-, Nil- und Saatgans. Weitere Wasservögel waren Gänsesäger und Schell-, Reiher-, Tafel- und Stockenten und Zwerg- und Haubentaucher. ...hier weiterlesen


Helfer gesucht!

Das Wetter in diesem Winter sorgt für ungewöhnlich frühzeitige Naturereignisse. Ende Januar haben so Regen und nächtliche Temperaturen über 8°C für erste Wanderungen einiger heimischer Amphibien geführt. Beim Überqueren von Straßen wurden im Raum Köln/Bonn bereits Erdkröten, Grasfrösche und Molche überfahren....Hier gehts weiter


Insektenquiz: Was fliegt denn da?

Viele sorgen sich um das Fortbleiben der Insekten – doch wer kennt sie wirklich? Fülle die Namen der abgebildeten Insekten in die nebenstehenden Felder, übertrage die markierten Buchstaben unten in das Lösungsfeld und rätsel mit. .... Hier gehts weiter


„Ehrenamtliche Schutzgebietsbetreuung in NRW“

Um den Naturschutz in der Region zu stärken und die Vielfalt und Schönheit der Natur zu erhalten, bietet die NABU Naturschutzstation Leverkusen - Köln im Rahmen des Projekts „Ehrenamtliche Schutzgebietsbetreuung in NRW“ eine Ehrenamtsausbildung an. Wenn Ihnen der Naturschutz vor der Haustür am Herzen liegt und Sie...... weiterlesen


Stunde der Wintervögel 2018

Auch in diesem Winter rufen NABU und LBV wieder zur bundesweiten 'Stunde der Wintervögel' auf. Vom 5. - 7. Januar 2018 findet die Aktion nun schon zum achten Mal statt. Sowohl Standvögel als auch Wintergäste aus dem kälteren Norden können an dem Wochenende beobachtet und anschließend gemeldet werden. Eine Stunde lang ...weiterlesen


Projekt NABU und REWE Group

Aktiv miteinander!

Die Azubis der REWE Group konnten mit der Unterstützung des NABU-Köln einige Projekte umsetzten:  Bau eines Barfußpfades und Bau von Vogelhäusern. Ziel dieser Projekte war, gemeinsam mit Kindern das Thema Nachhaltigkeit und soziales Engagement umzusetzen. Dies bestand darin den Kindern einen schönen, aufregenden Tag zu bereiten und dabei wichtiges Wissen spielerisch zu vermitteln....weiter


Waldweihnacht auf Gut Leidenhausen

Vorweihnachtliche Stimmung herrschte am 1. Adventswochenende auf dem Weihnachtsmarkt auf Gut Leidenhausen, wo auch der AK Ornithologie vom NABU-Köln wieder einen Stand hatte. Die „Waldweihnacht“ befindet sich immer im Innenhof des alten Gutes - mitten im Wald.... Weiterlesen


Streuobstwiesen sind wichtig ...

... das ist im Naturschutz sicher keine neue Erkenntnis, sie will aber auch umgesetzt werden. Denn Streuobstwiesen sind nicht einfach nur ein paar Obstbäume auf eine Wiese gestellt. Eine Streuobstwiese ist vor allem eine Lebensgemeinschaft von Pflanzen und Tieren, aber auch der Mensch ist daran beteiligt. ...Weiterlesen


Stadt-UHU

In der letzten Zeit wurden über unser Eulenprojekt ungewöhnlich viele Uhus gemeldet. Auch mitten in Köln wurde diese große Eule, die ja eigentlich kein Stadtvogel ist, oft gesehen. Hier auf diesem Bild sitzt er auf einem Balkon in der Nähe des Rathenau- Platzes. Da der Uhu ein Nachtjäger ist, sucht er sich tagsüber einen Schlafplatz auf einem Baum, Dach oder wie hier einem Balkongeländer.  ...weiterlesen


Vogel des Jahres 2018 - der Star

Der NABU und der LBV haben den Star (Sturnus vulgaris) zum „Vogel des Jahres 2018“ gewählt. Er ist weit verbreitet und als "Allerweltsvogel" den meisten Menschen bekannt. Doch seine Präsenz in unserem Alltag täuscht, denn der Starenbestand nimmt ab. Es fehlt an Lebensräumen mit Brutmöglichkeiten und Nahrung, insbesondere verursacht durch die industrielle Landwirtschaft. ...weiterlesen


Mehr Natur auf dem Westfriedhof

Um die Artenvielfalt auf dem Friedhof zu verbessern, haben Mitarbeiter des NABU und der Stadt Köln (Amt für Landschaftspflege und Grünflächen) anlässlich des 100jährigen Bestehens des Westfriedhofs am 01. Oktober 2017 in den letzten Wochen gemeinsam mehr als 100 neue Nisthilfen für verschiedene Vogelarten ...weiterlesen


Ausstellung im Cafe Augentrost

100 Jahre Westfriedhof

Der NABU Arbeitskreis "Friedhöfe" zeigt im Café Augentrost die Ausstellung "Momentaufnahmen des Lebens" zum 100jährigen Bestehen mit Fotos des Friedhofs von Sabrina Hombach und Marc Pfeifer. Der AK - geleitet von Claus Walter - setzt sich seit vielen Jahren bei den zuständigen Stellen für eine möglichst naturnahe Pflege und Gestaltung der Kölner Friedhöfe ein. Ein wichtiges Anliegen ist die Sensibilisierung der Öffentlichkeit für den ökologischen Wert der Friedhöfe. ...Weiterlesen


Neuer Arbeitskreis Stadtnatur

Unsere Städte werden von Jahr zu Jahr wichtiger für den Erhalt der Artenvielfalt von Flora und Fauna. Doch trotz der vielen guten Beispiele für Naturräume in der Stadt, sind die Vorbehalte und Unsicherheiten noch erheblich. Wir wollen mit unserem neuen NABU-Arbeitskreis „Stadtnatur“ Ziele und Ideen entwickeln, wie wir dem entgegensteuern können. ....weiterlesen


Frische Luft für Köln

Aufruf zur Demonstration

Kurzfristig und aus aktuellem Anlass rufen Kölner Umweltverbände, Grün- und Radinitiativen zu der Demonstration „Frische Luft für Köln“ im Anschluss an den Aktionstag „Ring frei“ auf. Die Demonstration startet am Samstag, den 16.09.2017 um 16:00 Uhr am Rudolfplatz und endet um 18:00 Uhr mit einer Kundgebung am Chlodwigplatz. ...weiterlesen

Fledermäuse in Kölner Gebäuden bitte melden!

Zur Zeit können wieder einige Zwergfledermäuse in Köln beim Verlassen ihrer Wochenstuben beobachtet werden. Wenn Sie Fledermäuse in Gebäuden bemerken, bitte den NABU-Fledermausschutz direkt über die NABU-Geschäftsstelle (Tel. 7902889) oder Frau Roer (Tel.0151 17867470) benachrichtigen. Da die Fledermäuse oft erschöpft und entkräftet sind, ist es ratsam, sie nicht direkt wieder in Freiheit zu setzen, bevor sie begutachtet worden sind. Wichtig: Nur mit Handschuhen anfassen!